Uni-Forschungsprojekt des Englisch-Bili-Profils

In der Qualifikationsphase 1 unseres Schulzentrums beschäftigt sich zur Zeit das Englisch-Bili-Profil im Rahmen der Projektprüfung mit der Verwicklung Norddeutschlands (insbesondere Bremens) und der Norddeutschen Kaufleute in den Sklavenhandel des frühen 19. Jahrhunderts. Große Unterstützung erhalten sie hierbei von der Robert-Bosch-Stiftung (siehe Link unten). Begleitet wird das ganze von Prof. Dr. phil. Sabine Bröck von der Uni Bremen, dem Historiker Christoph Wieselhuber und natürlich der Tutorin des Englisch-Bili-Profils, Inga Smeets.

Die Schüler, welche sich in Gruppen mit verschiedenen Aspekten des Themas befassen, sollen am Ende ihrer Recherche eine Ausarbeitung schreiben, welche auf einer eigenen Website (denkwerk.szwalle.de) veröffentlicht ist. In diesem Jahr startet das Projekt mit einer Reise nach Liverpool.

 

Link: http://denkwerk.szwalle.de

 

Mit freundlicher Unterstüzung der Robert-Bosch-Stiftung:

Link: http://www.bosch-stiftung.de

 
Startseite