Duale Berufsausbildung
Zahntechnikerinnen/ Zahntechniker

Dependance- und Bereichsleitung Zahntechnik

Frau Martina Middelberg
Tel 0421 361 14327
E-Mail martina.middelberg (at) schulverwaltung.bremen.de


ZahntechnikerInnen werden während der dreieinhalbjährigen Ausbildung in der Planung, Herstellung und Beurteilung zahntechnischer Produkte wie Voll- und Teilprothesen, Kronen, Brücken, Implantate und kieferorthopädische Apparate ausgebildet.

Fachkenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit unterschiedlichen Materialien wie Gips, Kunststoff, Keramik und metallischen Legierungen, Umgang mit computerunterstützten Fertigungsverfahren (CAD/CAM) und der Kontakt mit ZahnärztInnen sowie PatientInnen sind zentrale Anforderungen des Berufsbildes.

Für ausgebildete ZahntechnikerInnen gibt es eine Vielzahl an Fort- und Weiterbildungs-möglichkeiten. Neben Weiterbildungsmaßnahmen in den unterschiedlichen Bereichen der Zahntechnik bieten sich Meisterkurse, das Studium der Dentaltechnologie (Dipl.Ing.) oder Schulungen zum Epithetiker an.

Zur Zeit besuchen ca. 160 Zahntechniker-Auszubildende aus vier Kammerbezirken unsere Schule. Der Einzugsbereich reicht von Cuxhaven bis Delmenhorst.

Unterrichtet werden ein bis zwei Klassen pro Ausbildungsjahr. Der Anteil der männlichen Schüler liegt in den Zahntechniker-Klassen bei 30-50%.

Der Unterricht erfolgt in 2-Wochen-Blöcken. Die Auszubildenden verbringen nach jedem Theorieblock in der Schule ca. 6 Wochen im Betrieb.

Der Stundenplan variiert von 8.00 Uhr bis 15.10 Uhr, wenn keine Projekte, Fortbildungen oder Prüfungen anstehen, die länger dauern.

Im schuleigenen zahntechnischen Labor finden neben dem experimentellen Unterricht im Lernfeld und Projekten auch praktische Prüfungen und Fortbildungen sowie überbetriebliche Ausbildungen (sogenannte ÜLU= Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung) statt, die zum Teil in Zusammenarbeit mit der Zahntechniker-Innung Bremen organisiert werden.

Zur Homepage des Bildungsgangs

 
Berufsschule